Wie du deine eigenen Stärken herausfinden kannst

Nachdem ich dir letzte Woche erzählt habe, wie du dich selbst kennenlernen kannst, gehen wir diese Woche den nächsten Schritt. Wir finden gefallen an uns, indem wir unsere Stärken herausfinden.

Du lernst in dieser Folge:

  • Warum deine Stärken viel wichtiger sind als deine Schwächen
  • wie du anfängst, dich selbst zu mögen,
  • wie du deine eigenen Stärken herausfinden kannst
  • und wie du sie für dein Glück einsetzt.

Warum es so wichtig die eigenen Stärken zu kennen

  • Weil du verstehst, warum du dir selbst eine gute Freundin sein kannst
  • Weil du dich selbst mehr magst, wenn du deine Stärken kennst
  • Weil du dich in deinen guten Freundschaften auch auf die Stärken der anderen Person konzentrierst
  • Weil alle großen Helden und Künstler für ihre Stärken und nicht für ihre kaschierten Schwächen berühmt sind
  • Wenn du deine Stärken kennst, kannst du sie einsetzen um nützlich für andere zu sein
  • Weil du dann noch liebenswerter bist
  • Wenn du deine Zeit ständig damit verbringst, deine Schwächen zu verbessern, hilfst du niemandem, weil du deine Stärken nicht einsetzt

Bevor ich mich auf meine Stärken konzentriert habe…

Bevor ich verstanden habe, wie sinnvoll es ist, mir meiner Stärken bewusst zu sein, habe ich permanent versucht, so zu sein, wie andere und fand das, was mich ausmacht, zu laut und zu auffällig.

Seitdem ich aber begonnen habe, diese vermeintlichen Schwächen und das, was mich besonders macht, als Stärken zu betrachten und dem, was mich an mir stört, einfach keine Energie mehr zu geben, geht es mir viel besser, ich bin selbstbewusster und gehe respektvoller mit mir selbst um.

Deine eigenen Stärken herausfinden – So geht’s

Folgende Fragen kannst du dir stellen, um dir deiner Stärken bewusst zu werden:

  • Was macht dir Freude? Wenn du Dinge gerne tut, dann kannst du sie auch gut.
  • Worin bist du gut?
  • Was gefällt dir selbst schon an dir, aber du traust dich vielleicht noch nicht es zu sagen?
  • Wofür mögen dich deine Freunde und Familie besonders gerne? Frag doch mal nach!
  • Wofür hast du als Kind oder Jugendliche positives Feedback bekommen?
  • Mache einen Stärken-Test. In meiner kostenlosen Selbstfreundschafts-Facebook-Gruppe teile ich meinen Lieblings-Stärkentest.

Wie du deine Stärken für dein Glück einsetzt – 2 Tipps

  1. Denke immer auch an die letzte Folge, in der es u.a. darum geht, offen für sich zu bleiben. Also nimm die Stärken an, aber öffne dich auch weiterhin neuen Perspektiven
  2. Versuche deine Stärken einzusetzen indem du nützlich für andere bist. Das stärkt dein Selbstbewusstsein und macht nicht nur dich glücklich. Überlege dir, wie du mit deinen Stärken anderen eine Freude machen kannst.

Gefallen an sich zu finden geht natürlich nicht von heute auf morgen, vor allem dann nicht, wenn man kritisch mit sich selbst ist. Aber wenn du es dir zu einer Angewohnheit machst, dich auf deine Stärken zu konzentrieren und sie auch dazu einzusetzen, anderen eine Freude zu bereiten, dann wirst du immer mehr gefallen an dir finden, das verspreche ich dir!

Wenn du mehr zu Achtsamkeit, buddhistischen Weisheiten und der besten Freundschaft mit dir selbst lernen möchtest, dann abonniere meinen Podcast.

→ Für mehr Input zum diesen Themen Folge mir auf Instagram: https://www.instagram.com/achtsamkeitmitanna/

→ Werde Teil der Achtsamkeits-Community und melde dich zu unserer Beste Selbstfreunde-Facebook-Gruppe an, wo wir uns gegenseitig inspirieren und gemeinsam lernen
https://www.facebook.com/groups/achtsamkeitscommunity

Schreibe einen Kommentar

MEHR ÜBER MICH:

Menü schließen